MANCI, Puli (Mix?), geb. ca. Sommer 2019 **RESERVIERT**

MANCI

MANCI, Puli (Mix?), geb. ca. Sommer 2019 **RESERVIERT**

  • Hündinnen
  • Ungarn

Beschreibung

MANCI – ungeliebte kleine Strubbelmaus

Profil:

Name: MANCI (gesprochen: Manzi)
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: im Wachstum – Stand 1.2.20 – ca. 32 cm
Gewicht: im Wachstum – Stand 1.2.20 ~ ca.5 kg
Rasse: Puli (Mischling ?)
Geboren: ca. Sommer 2019 (geschätzt)
derzeitiger Aufenthaltsort: Ungarn

Sozialverhalten:

Verhältnis zu Erwachsenen: gut
Verhältnis zu Kindern: kennt sie noch nicht

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: ja
Verträglich mit anderen Haustieren: kennt sie nicht

Weitere Informationen:

Die kleine Welpin wurde wochenlang von mehreren Menschen streunend gesehen und beobachtet. Manche fütterten sie, von anderen wurde sie weggejagt, teilweise warf man sogar mit Steinen auf sie.
Manci versuchte verzweifelt sich den Menschen anzuschließen, sie war nicht nur hungrig und durstig, sondern fror erbärmlich in den Nächten. Ihre Bemühungen und Flehen wurden lange nicht wahrgenommen – oder wollten es die Menschen nicht sehen? Eines Tages wurde sie von einer älteren Dame entdeckt, sie informierte dann sofort unsere Tierschutzfreunde. Natürlich machten sie sich unmittelbar auf den Weg – nur Manci war wie vom Erdboden verschluckt. Nach langem und geduldigen Suchen und Warten entdeckte man sie endlich. Das war wohl Rettung „fünf vor zwölf“!

Manci lebt nun in einem kleinen Tierschutzrudel mit Hunden und einer Katze zusammen. Sie versteht sich mit allen gut. Das Wichtigste aber ist für die kleine Maus, dass sie wieder Vertrauen zu den Menschen gefasst hat – und es genießen gelernt hat, zu schmusen! Sie zeigt sich sehr dankbar für jede Streicheleinheit – fast möchte man meinen, Manci will sich bei ihren Rettern bedanken.

Welpentypisch ist sie sehr verspielt, hat noch viel Unsinn im Sinn!
Aber sie ist sehr lernbegierig und wird in den richtigen Händen bestimmt ein sehr gutes und fleißiges Schulkind sein!

Manci ist bei Ausreise vollständig geimpft und trägt einen Mikro-Chip.

Manci wartet noch in der Obhut des E.U.TSV in Ungarn.

Für Manci suchen wir eine liebevolle Familie, die mit Liebe und Geduld einen Junghund zu einem vollwertigen Familienmitglied erzieht.

Wenn Sie MANCI adoptieren möchten, füllen Sie bitte unser Adoptionsformular aus.

Bevor Sie unser Formular ausfüllen, gehen Sie bitte noch einmal in sich:

Mit Geduld und Einfühlungsvermögen, ausreichend Zeit zur Beaufsichtigung und richtigen Lenkung lernt jeder junge Hund, ein Familienmitglied zu werden, das Freude bereitet.
Bis dahin können „Malheure“ passieren, da Stubenreinheit natürlich nicht von Beginn an vorausgesetzt werden kann. Der Hund hatte bisher keine Chance es zu lernen. Es benötigt einen geregelten, auf den Hund abgestimmten Tagesablauf, damit der Hund in der Regel schnell stubenrein wird. Bis dahin heißt es natürlich Nachsicht walten lassen und umsichtig für den Hund mitdenken lernen.
Es kann auch unter Umständen kleinere oder größere Schäden geben, wenn sich ein junger Hund neugierig mit etwas beschäftigt und die Umwelt für sich erkundet. Dies ist keine Ungezogenheit eines jungen Hundes, sondern normal bis zu einem gewissen Alter und abhängig davon, wie intensiv man sich um einen so jungen Hund kümmern und ihm einen festen Lebensrhythmus verständlich machen kann.
Ein junger Hund kann für viele „Überraschungen“ stehen und wird Ihnen persönlichen Einsatz mit Zeit, Geld, Geduld und Kompromissbereitschaft mehr oder weniger abverlangen. Er steht aber auch für sehr viel Freude und wird dann zu einem treuen Familienmitglied, das man dann nicht mehr missen möchte.

Bevor Sie nun endgültig unser Formular ausfüllen, lesen Sie bitte die wichtigsten Informationen rund um unsere Hunde!

Wir freuen uns natürlich auch immer für unsere Hunde über eine Spende, die Sie hier tätigen können.

Wir sagen DANKE im Namen der Hunde aus dem Auslands-Tierschutz! Wenn Sie MANCI adoptieren möchten, füllen Sie bitte unser Adoptionsformular aus.

Bevor Sie unser Formular ausfüllen, gehen Sie bitte noch einmal in sich:

Mit Geduld und Einfühlungsvermögen, ausreichend Zeit zur Beaufsichtigung und richtigen Lenkung lernt jeder junge Hund, ein Familienmitglied zu werden, das Freude bereitet.
Bis dahin können „Malheure“ passieren, da Stubenreinheit natürlich nicht von Beginn an vorausgesetzt werden kann. Der Hund hatte bisher keine Chance es zu lernen. Es benötigt einen geregelten, auf den Hund abgestimmten Tagesablauf, damit der Hund in der Regel schnell stubenrein wird. Bis dahin heißt es natürlich Nachsicht walten lassen und umsichtig für den Hund mitdenken lernen.
Es kann auch unter Umständen kleinere oder größere Schäden geben, wenn sich ein junger Hund neugierig mit etwas beschäftigt und die Umwelt für sich erkundet. Dies ist keine Ungezogenheit eines jungen Hundes, sondern normal bis zu einem gewissen Alter und abhängig davon, wie intensiv man sich um einen so jungen Hund kümmern und ihm einen festen Lebensrhythmus verständlich machen kann.
Ein junger Hund kann für viele „Überraschungen“ stehen und wird Ihnen persönlichen Einsatz mit Zeit, Geld, Geduld und Kompromissbereitschaft mehr oder weniger abverlangen. Er steht aber auch für sehr viel Freude und wird dann zu einem treuen Familienmitglied, das man dann nicht mehr missen möchte.

Bevor Sie nun endgültig unser Formular ausfüllen, lesen Sie bitte die wichtigsten Informationen rund um unsere Hunde!

Wir freuen uns natürlich auch immer für unsere Hunde über eine Spende, die Sie hier tätigen können.

Wir sagen DANKE im Namen der Hunde aus dem Auslands-Tierschutz!















Angaben zur Wohnsituation








Angaben zum Hund und zur Hundehaltung


JaNein







Wichtige Angaben





JaNein


JaNein


JaNeinAktuell dabei